Kaninchenimpfung

17 Okt

Kaninchenimpfung

Anders als beim Menschen  gibt es beim Kaninchen noch richtige  Seuchen was Kaninchen massenhaft dahin rafft. Kaninchenimpfung

Hier eine Übersicht gegen was man sein Kaninchen alles Impfen lassen kann:

1. Kaninchenimpfunggegen RHD1: Wird auch die Chinaseuche genannt was bei 80 % der Kaninchen zum tote führt. Die Impfung hilft zuverlässig.

2. Kaninchenimpfung gegen RHD2: Ist eine Weiterentwicklung von RHD1 und ist momentan in ganz Deutschland vertreten führt in denn meisten Fällen innerhalb von 1 bis 4 Tagen zum Tode. Eine Impfung gege RHD2 hilft zuverlässig.

3. Kaninchenimpfung gegen Myxomatose: Da wo Widkaninchen vorkommen ist diese Krankheit verbreitet, tritt schub Weise alle paar Jahre auf. Bei Impfung ist die Gefahr das sich trotzdem 10 bis 30% infizieren aber bei Ausbruch der Krankheit fällt diese milder aus. Eine Impfung ist zu empfehlen vorallen wo vermehrt Wildkaninchen vorkommen.

4.  Kaninchenimpfung gegen Darmlähme: Ist eine haltungs und fütterungs bediengte Krankheit, meistens kommt es bei Masthaltung vor. Impfung ist nur Mast – oder Zuchtbetriebe teilweise sinnvoll.

 

Nur gesunde Kaninchen Impfen. Kaninchenimpfung

Man sollte sein bsw. seine Kaninchen einige Tage vor der Impfung genau beobachten, denn das Kaninchen sollte möglichst gesund sein damit es denn Impfstoff besser verträgt.

 

1. Aktive Impfung: es wird im Prinzip ein Krankheitserreger gespritzt worauf das Tier, in diesen Fall das Kaninchen, Antikörper vom eigenen Körper aus produziert.

2. Passive Impfung: In diesen Fall wird nicht der Krankheitserreger denn Tier gespritzt sondern schon die fertigen Antikörper gegen die jeweilige Erkrankung.
In Deutschland gibt es allerdings keine zugelassene Impfung für Kaninchen mit diesem Verfahren.

Ich Hoffe ich konnte euch mit diesen Beitrag zum Thema Kaninchenimpfung ein klein wenig weiter helfen. Wenn ihr auf der Suche nach guten Kaninchenställe seid, dann schaut euch ruhig auf dieser Webseite um.

MfG das Kaninchenstall-vergleichen.de Team.

 

 

Hier ein Angebot von Amazon:

1. Hasenstall „Avoriaz“, 147 x 53 x 85 cm

Klicke hier um dir das Angebot auf Amazon anzuschauen.

Preis: EUR 134,28
KOSTENLOSE Lieferung.
Alle Preisangaben inkl. USt

 

 

This site is using SEO Baclinks plugin created by InfoMotru.ro and Locco.Ro

Wohnungshaltung Kaninchen

11 Okt

Wohnungshaltung „Kaninchen“

Um ein glückliches Kaninchen im Wohnbereich zu haben kommt man kaum drum herum mal ein Raum als Freilaufgehege für die kleinen Hoppler um zugestalten. Dies muss natürlich nicht dauerhaft sein, aber um ein zufriedenes Kaninchen zu haben sollte man es in Erwägung ziehen ab und zu ein Zimmer als Auslaufraum zu nutzten. „Wohnungshaltung“

 

1. „Wohnungshaltung“
     Welche Gefahren lauern im Wohnbereich.

Da Kaninchen, wie jeder weiß in der Natur meisst unterirdisch Leben kommt es oft vor das sie auch mal auf Wurzeln treffen und so liegt es in der Veranlagung das, dass Kaninchen nahezu jedes Kabel anknabbern will. Auch bei gefählich Stromkabeln die, natürlich im Wohnbereich vorkommen, macht der Nager kein halt.
Kanabbert das Kaninchen im Wohnbereich dieses Kabel an, besteht Lebensgefahr (Stromschlag). Was dagegen helfen kann sind Klemmen mit dem man die Kabel an der Wand befestigen kann oder das Kabeln von vornherein hinter der Bodenleiste verschwinden lassen. Bei Kabelsammlungen hinter einem Computer könnte man sich eine Kabelbox besorgen wo alle Kabel drin verstaut werden. Wenn du Kabel im Wohnbereich hast die nicht verlegt werden können kannst du auch einen Gartenschlauch zweckentfremden ihn an der Seite aufschneiden und das Kabeln hineinlegen und fertig ist der perfekte Schutz.

 

2. „Wohnungshaltung“
      Inneneinrichtung wie Schränke etc.

Man sollte immer, bei der Wohnungshaltung, darauf achten das Schränke, Öfen, Waschmaschine und so weiter geschlossen sind. Andere Tiere wie Katzten melden sich wenn sie eingeschlossen werden, nei Kaninchen ist das nicht so.

 

 

3. „Wohnungshaltung‘
      giftige Zimmerpflanzen

Es ist immer schwer zu sagen welche Pflanzen für die kleinen Nager giftig sind. Eine die bekannt ist und die sie zum fressen gerne haben ist die Grünlillie. Man sollte Pflanzen auf eine Planzemsäule oder auf das Fensterbrett stellen aufjedenfall so das die Kaninchen nicht an sie heran kommen. Ist man sich ganz unsicher oder hat ein besonders akrobatisches
Kaninchen sollte man die Pflanzen in ein anderes Zimmer schließen.

 

4.“ Wohnungshaltung“
     Kaninchenkäfig offen lassen.

Wenn man im Wohnbereich ein Freilaufgehege errichten möchte würde ich immer noch ein Rückzugsort integrieren. Eine Lösung wäre denn Kaninchenkäfig mit hinein zu stellen und die Tür offen zu lassen, da Kaninchen Fluchttiere sind brauchem sie immer einen Ort wo sie sich sicher fühlen können.

Hier hab ich noch ein paar Angebote für dich vielleicht findest du ja noch etwas was dir gefallen könnte, viel Spaß beim vergleichen.

 

 

1.Nagerheim Krolik 140 Plus

Schöner Kaninchenkäfig mit grosser Öffnung.

Um dir das Angebot auf Amazon anzuschauen klicke hier.

Preis: EUR 99,90
KOSTENLOSE Lieferung.
Alle Preisangaben inkl. USt

 

 

2. Kaninchen- und Meerschweinchenheim GRENADA 120

Um dir das Angebot auf Amazon anzuschauen klicke hier

Preis: EUR 89,95 & GRATIS Lieferung innerhalb Deutschlands
Alle Preisangaben inkl. USt

 

 

3.Little Friends Kaninchenkäfig 100 für Innenbereich mit Auslaufmöglichkeit, ideal für Kaninchen

Für Innenbereich

Um dir das Angebot auf Amazon anzuschauen klicke hier.

Preis: EUR 50,94
KOSTENLOSE Lieferung.
Alle Preisangaben inkl. USt

 

 

 

4. 3 Stöckiger Nagerkäfig Kaninchenkäfig 100cm für Kaninchen oder Meeris

Um dir das Angebot auf Amazon anzuschauen klicke hier.

Preis: EUR 106,00 + EUR 8,95 für Lieferungen nach Deutschland
Alle Preisangaben inkl. USt

 

 

 

5. Little Friends 100 Deluxe Kaninchenkäfig für Innenbereich, mit schwarzem Boden

Um dir das Angebot auf Amazon anzuschauen klicke hier.

Preis: EUR 43,93
KOSTENLOSE Lieferung.
Alle Preisangaben inkl. USt
This site is using SEO Baclinks plugin created by InfoMotru.ro and Locco.Ro

Heu als Haupbestandteil der Ernährung?

08 Okt

Heu als Haupbestandteil der Ernährung?

Das füttern mit Heu ist natürlich kostengünstig  und unkompliziert aber zieht leider einige Konsequenzen nach sich, so einfach ist es dann leider doch nicht.
Hier stellen ich dir einige Fakten auf die einen bewußt sein sollten wenn man sein Kaninchen hauptsächlich mit Heu füttert.

 

1. Kräuteranteil zu niedrig

Aus denn Zoofachgeschäften erhältliches  Heu besteht hauptsächlich nur noch aus verschiedenen Zuchtgräsern, dadurch ist der Anteil Kräutern meistens sehr gering. Kaninchen essen im Normalfall Kräuter und sind dadurch gezwungen mehr Gräser zu essen.

 

2. Der Wasserbestandteil im Heu.

Wie es schon vermuten lässt ist Heu sehr wasserarm, maximal 15 % wobei andere Pflanzen einen Wasserbestandteil von ca. 80 bis 90 % haben.
Durch das trockene Heu nimmt das Kaninchen nicht genügend Flüssigkeit zu sich was es durch trinken meist nicht ausgleicht. Deswegen nehmen Kaninchen die mit frischen Futter ernährt werden z.B. Löwenzahn oder Klee auch gleich mehr Flüssigkeit auf.

 

3. Mangelerkrankung durch Mineral- und Vitaminverlust.

Durch die Verarbeitung und Einlagerung des Heus gehen viele Nährstoffe verloren im Normalfall bei frischen Heu gehen im besten Fall  nur 59 % der Nährstoffe verloren und bei längerer Einlagerung ist der Bestandteil der Nährstoffe beinahe null.

 

 

4. Giftpflanzen im Heu 

Durch das weiterverarbeiten bsw. durch das trocken des Heus verlieren viele Giftpflanzen z.B. Der Hahnenfuß seine giftige Wirkung ist dadurch zum verfüttern geeignet aber einige auch nicht. Die das Kaninchen auch nicht durch das riechen und erkennen giftiger Pflanzen unterscheiden kann. Sie verlieren ihre Signalwirkung was denn Kaninchen hilft zwischen giftiger oder ungiftiger Pflanze zu unterscheiden. Würde man dem Kaninchen eine giftige Pflanze zum füttern hinlegen würde es sie Pflanze nicht essen. Durch das zerbröckeln und trocknen der Pflanzen wird dies viel schwieriger für das Kaninchen die Signale zu deuten.

 

 

Fazit:

Grundsätzlich ist Heu in der Nahrung nicht schlecht, aber sollte es nicht als Haupbestandteil in Erwägung ziehen wenn man seinen Kaninchen etwas gutes tun will.

 

This site is using SEO Baclinks plugin created by InfoMotru.ro and Locco.Ro

Krallenpflege

06 Okt

Krallenpflege beim Kaninchen

Ein wichtiger Bestandteil bei der Pflege der Nager sind die Krallen, bei Kaninchen die Im Freigehege leben nutzen sie  sich oft selber ab (z.B. durch Buddeln oder das laufen auf steinigen Untergrund) ist dies nicht der Fall muss trotzdem nachgeholfen werden.
Deshalb sollten die Krallen regelmäßig kontrolliert werden.
Bei Kaninchen im Innenbereich muss so gut wie immer nachgeholfen werden, meistens bewegt sich der Zeitraum zwischen 3 bis 12 Wochen das hängt von der Wachstumsgeschwindigkeit und Haltung ab.
Junge Kaninchen brauchen oft keine Krallenpflege aber dafür fangen im Alter oft die Probleme an.

Bei mangelnder Krallenpflege werden die Krallen oft sehr lang im schlimmsten Fall rollen  sie sich sogar ein und bereiten denn Kaninchen sehr starke Schmerzen. In einigen Fällen brechen sie sogar ab was schmerzhafte Wunden verursachen kann.

Wie schneide ich meinen Kaninchen die Krallen?

Man muss sehr vorsichtig vorgehen da innerhalb der Krallen ein Nerv verläuft der nicht verletzt werden sollte.
Deshalb wäre es nicht verkehrt von einem erfahrenen Halter oder Tierarzt das schneiden für das erste mal zeigen zu lassen. Für ihn Krallenpflege gibt es natürlich besondere Krallenscheren (klicke auf denn Link um ein gutes Angebot anzuschauen „Amazon“), da normale Nagelknipser für denn Menschen es meistens nicht schaffen.

Klicke hier um das Angebot anzuschauen 

Preis: 9,38€ 

Bewertungen: sehr gut 

 

Wie viel wird abgeschnitten?

Bei Kaninchen mit hellen Krallen ist es recht gut zu erkennen wo der Nerv lang läuft (rosa) bei Kaninchen mit schwarzen Krallen kann man probieren mit einer Taschenlampe durch denn Nagel zu leuchten um denn Nerv zu erkennen. Im Zweifelsfall sollte man am besten denn Tierarzt aufsuchen.
Bei extrem langen Krallen, sollte man aufpassen da der Nerv mitwächst daher ist es ratsam denn Nagel Stück für Stück abzuschneiden, nach jeden Stück was man abgeschnitten hat sollte man 2 bis 3 Wochen warten da der Nerv sich zurück bildet.

 

 

This site is using SEO Baclinks plugin created by InfoMotru.ro and Locco.Ro

Kaninchengehege

27 Sep

Verhaltensgerechte Kaninchengehege

Wohnungshaltung

Die meisten Halter möchten verständlicherweise ihre Kaninchen bei sich in der Wohnung oder auf dem Balkon haben, um so einen engen Kontakt zu den Tieren halten zu können. Es ist sicher möglich, auch in der Wohnung seine Kaninchen weitgehend verhaltensgerecht zu halten, aber das ist mit großem Aufwand und viel Rücksichtnahme seitens der Halter verbunden!

Wie sieht das tiergerechte Gehege also aus?

Wie es nicht aussieht, kann überall in Zoofachgeschäften und leider immer noch bei vielen Kaninchenhaltern und Züchtern beispielhaft gesehen werden: Ein kleiner Gitterkäfig für 1 – 2 Kaninchen, dekorativ in einer Zimmerecke oder eine Wand voll mit kleinen Buchten. Dort werden die armen Langohren in der Zeit in der sie nicht benötigt werden weggesperrt und aufbewahrt. Leider ist das heute immer noch ein gängiges Bild bei der Kaninchenhaltung. Jeder Halter sollte sich darüber im Klaren sein, dass solche Käfige und Buchten für den Halter sicher praktisch, für aktive und gesunde Kaninchen hingegen eine absolute Qual sind. In so einem Käfig leben die Kaninchen nicht, sie vegetieren dahin.

Auch unsere Heimtiere möchten ihr natürliches Verhaltensrepertoire ausleben. Sie haben die gleichen Bedürfnisse wie ihre wilden Verwandten: sie möchten buddeln, springen, rennen, soziale Kontakte pflegen – einfach leben. Jedes Kaninchen benötigt seine eigene „Schlafhöhle“, also muss ein Käfig genug Platz bieten, dass die Kaninchen sich gut aus dem Weg gehen, und sich jedes einen eigenen Schlafplatz einrichten können. Zudem sind Kaninchen sehr aktive Tiere, die viel laufen und hoppeln. Das Gehege muss auch genug Platz bieten, dass die Kaninchen mindestens einen großen Sprung machen können, ohne gleich am Gitter zu landen. Ebenso müssen getrennte Futterplätze und Toiletten Platz im Gehege haben. Handelsübliche Gitterkäfige können diese Anforderungen nicht erfüllen und sollten grundsätzlich nur als Übergangslösung bei der Quarantäne, oder als Schlafkäfig für Kaninchen, die durchgehend Auslauf haben, zum Einsatz kommen.

Ideal wäre es für alle Kaninchen, wenn sie einfach Tag und Nacht frei in der ganzen Wohnung, oder zumindest in einem eigenen Zimmer, umherhoppeln könnten. Leider ist das nicht immer realisierbar, große Wohnungsgehege sind eine Alternative für dauerhaften Freilauf.

Größe:

Sollen Kaninchen dauerhaft mit stundenweise Auslauf in einem Gehege untergebracht werden, sind mindestens 2 m² Grundfläche pro Kaninchen einzurechnen, bei großen Rassen 3 m².

Viele Halter werden nun geschockt sein: 2 m² für so ein kleines Tier – warum? Um das zu verdeutlichen ein kleines Beispiel: Eine Gefängniszelle bietet einem Häftling: ein Bett, einen Tisch und Stuhl zum einnehmen der Nahrung, eine Örtlichkeit und eine Waschgelegenheit. Nun sehen wir uns einen normalen „großen“ Kaninchenkäfig an: in einer Ecke eine Toilette, mit etwas Glück eine Etage damit sich das Tier darauf putzen kann, darunter das Nest als Bett und eine Ecke wo das Futter steht, mehr Platz ist darin nicht. Der Häftling kommt nur wenige Stunden aus seiner Zelle heraus… das Kaninchen kommt pro Tag nur wenige Stunden aus seinem Käfig heraus. Was haben uns die Tiere getan, dass wir sie wie Häftlinge in winzige Zellen sperren? Haben die Tiere als unsere Freunde und Mitbewohner nicht das Recht auf eine angemessene Wohnung? Sie brauchen eine Wohnung, in der Sie ihre „Freizeit“ gestalten können, sie müssen laufen, hoppeln, schmusen und spielen können. Dafür muss Platz im Gehege sein. 4 m² für zwei Tiere kann jeder Mensch von seiner Wohnung abtrennen, ein paar Regale weniger, ein Blumentischchen weg, die Möbel etwas beiseite gerückt, den Balkon komplett für die Kaninchen abgetrennt – das geht, aber leider sind die meisten Menschen nicht dazu bereit… ich frage mich allerdings, warum sie dann diese Tiere halten – Tierliebe kann da nicht der Grund sein.

Das 2014 erschiene „Gutachten über Mindestanforderungen an die Haltung von Säugetieren“ vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gibt für die Haltung von einem Wildkaninchenpaar eine Gehegemindestgröße von 10 m² an. Für jedes weitere Tier 2 m² mehr. Unsere Heimtiere unterscheiden sich in ihren Ansprüchen nicht von ihren wilden Verwandten, also sollten diese Richtlinien eigentlich auch für sie gelten.

Gehege für Tiere ohne Auslauf sollten 10 m² für eine Gruppe von 2 – 3 Tieren nicht unterschreiten.

Wer sich nicht sicher ist, ob die Gehegegröße die er bieten kann, seinen Tieren ausreicht oder wie viele Tiere Platz haben, der kann sich dies hier berechnen lassen: CageCalc: Käfigberechnung für Kleintiere.

Häufig wird in Büchern und beim Tierschutz noch immer ein 140 x 70 cm Käfig für zwei Kaninchen als Minimum angegeben, allerdings nur deshalb, weil es kaum größere Käfige zu kaufen gibt. Tiergerecht ist die dauerhafte Unterbringung in so einem Käfig nicht! Wird auf solche Fertigkäfige zurückgegriffen, sollten für zwei Zwergkaninchen mindestens zwei solcher Käfige (ggf. übereinander) verbunden werden. Ständiger Auslauf ist bei so einer Haltung Pflicht! Der Käfig dient nur dem Zweck die Tiere im Notfall dort vorübergehend unter zu bringen. Der Kaufkäfig sollte aus einer Plastikwanne und einem verzinkten Käfigoberteil bestehen. Bestellen können Sie einen Käfig Größe 140 x 71,5 x 48 cm z. B. hier: Zooplus. Allerdings: auch diese Größenangaben sind im Grunde falsch, eine Info zum Thema finden Sie hier: Tatsächliche Käfiggrößen.

Kaninchen bewegen sich hoppelnd und springend vorwärts. In einem normalen Käfig können sie nicht einmal einen Hüpfer machen, bis sie wieder gegen Käfigwände stoßen, und das kann nicht tiergerecht sein!

Der Gitterabstand von Kaninchengehegen sollte 3 cm nicht überschreiten, vor allem in Außenhaltung ist darauf zu achten, dass keine Ratten durch das Gitter passen. Informationen zur Farbe von Käfiggittern gibt es hier: Beschichtungen von Käfiggittern.

Völlig ungeeignet sind Kunststoffhauben als Käfigoberteil, darin ist die Luftzirkulation schlecht und im Käfiginneren stauen sich Hitze und Nässe. Auch Terrarien eignen sich nicht für die Unterbringung von Kaninchen geeignet.

This site is using SEO Baclinks plugin created by InfoMotru.ro and Locco.Ro

Wie oft muss ich denn Kaninchenstall reinigen?

26 Sep

Kaninchen ausmisten & Hygiene

Neben einer bedarfsdeckenden Ernährung und einer Haltung, die den Bedürfnisse unserer Kaninchen nachkommt, ist vor allem die Hygiene im Kaninchen-Gehege für die
Gesunderhaltung der Tiere von Bedeutung. Eine „gesunde Hygiene“ verhindert, dass sich Krankheitserreger extrem ausbreiten können. Eine unhygienische oder schmutzige Haltung ist jedoch genauso schädlich wie eine extreme Hygiene: Hier gilt es das „gesunde Mittelmaß“ zu finden.

Kaninchen ausmisten & Hygiene

Neben einer bedarfsdeckenden Ernährung und einer Haltung, die den Bedürfnisse unserer Kaninchen nachkommt, ist vor allem die Hygiene im Kaninchen-Gehege für die
Gesunderhaltung der Tiere von Bedeutung. Eine „gesunde Hygiene“ verhindert, dass sich Krankheitserreger extrem ausbreiten können. Eine unhygienische oder schmutzige Haltung ist jedoch genauso schädlich wie eine extreme Hygiene: Hier gilt es das „gesunde Mittelmaß“ zu finden.

 

Tägliches sauber machen

Damit sich die Kaninchen in ihrem Gehege wohl fühlen, ist es nötig einmal täglich den gesamten Lebensraum zu kontrollieren. Riechende oder volle Toiletten werden dabei neu eingestreut bzw. leicht verschmutzt Toiletten mit frischer Streu überstreut und Flächen grob gereinigt (Köttel zusammen kehren, Futterreste entfernen…). Zudem sollte der Wassernapf kontrolliert und neu befüllt werden. Auch verschmutzt Futternäpfe werden vor jeder Fütterung gesäubert.

Wöchentlicher Großputz

Je nach Platzangebot und Tieranzahl ist etwa einmal in der Woche eine Generalreinigung nötig bei der die gesamte Einstreu entsorgt und alle Flächen und Einrichtungsgegenstände gründlich gereinigt werden. Dabei sollten auch festsitzende Verschmutzungen in den Toilettenschalen und auf anderen Flächen entfernt werden. Diese Reinigung ist entscheidend als Gesundheitsprophylaxe.vDadurch, dass alles auf einmal gereinigt wird, werden Krankheitserreger eingedämmt. Deshalb kann der Großputz auch nicht durch Teil-Reinigungen ersetzt werden.

This site is using SEO Baclinks plugin created by InfoMotru.ro and Locco.Ro

Warum nicht allein?

25 Sep

Warum nicht allein?

Kaninchen leben in Gruppen. Sie sollten sich deshalb von vornherein für mindestens zwei Kaninchen entscheiden. Einzelhaltung sollte nur ein Kompromiss sein, z.B. bei kranken Tieren oder bei Rammlern, die frisch kastriert sind. Die Einzelhaltung sollte nicht lange dauern und Sie müssen sehr viel Zeit für das Tier aufwenden! In freier Wildbahn leben Kaninchen in großen Sippen bzw. Gruppen zusammen. Sie grasen miteinander, geben sich gegenseitig Sicherheit in der Gruppe und haben eine strenge Rangordnung untereinander. Allerdings: Im Kaninchenbau hat jedes Kaninchen/jedes Paar seinen eigenen Bereich! Das bedeutet, dass Kaninchen, die in der Gruppe gehalten werden, immer so große Gehege brauchen, dass sie sich auch mal aus dem Weg gehen können und problemlos getrennte Schlafplätze suchen können

Welche Kombination passt?

Es kann keine generell gültige Richtlinie aufgestellt werden, welche Kombination nun wirklich die Beste ist. Aber grundsätzlich verstehen sich Paare am besten und bilden eine sehr harmonische Einheit. Zwei gleichgeschlechtliche Kaninchen verstehen sich normalerweise bis zur Geschlechtsreife gut, danach werden häufig schwere Rangkämpfe ausgetragen und die Tiere müssen getrennt werden. Wenn Rammler allerdings vor der Geschlechtsreife kastriert werden, dann besteht eine recht hohe Wahrscheinlichkeit, dass sie sich dauerhaft verstehen. Unkastrierte Rammler hingegen vertragen sich meist absolut nicht und werden nach der Geschlechtsreife blutige Rangkämpfe ausfechten. Gleiches gilt für Weibchen: zwei erwachsene Weibchen vertragen sich selten, häufig werden ab dem 6. – 8. Lebensmonat schwere Rangkämpfe ausgetragen. Eine Zusammenführung von erwachsenen Weibchen ist absolut nicht ratsam. Es ist ebenfalls nicht ratsam, Mutter und Tochter zusammen zu halten, auch hier wird die Tochter den Rang der Mutter mit erreichen der Geschlechtsreife anfechten und die Tiere müssen getrennt werden. Es gibt natürlich auch Kaninchenweibchenpaare, die über einen langen Zeitraum relativ friedlich zusammen leben. Allerdings zeigen unsere Beobachtungen deutlich, dass diese Paare nie sehr harmonisch sind und schon bei kleinen Veränderungen (Krankheiten etc.) auseinander fallen. Die Kastration der Weibchen bringt Ruhe in Weibchengruppen, sollte aber nur dann durchgeführt werden, wenn es keine andere Möglichkeit gibt.

In größeren Gruppen können auch mehrere kastrierte Rammler mit mehreren Weibchen zusammengehalten werden. Voraussetzung dafür ist ein sehr großes Gehege (mindestens pro Tier 2 m² – besser mehr).

Mitunter wird immer noch empfohlen, Kaninchen mit Meerschweinchen zu vergesellschaften, da dann keine Kastrationkosten zu bezahlen sind – davon können wir nur sehr dringend abraten, diese Tiere passen überhaupt nicht zusammen. Mehr dazu können Sie hier nachlesen: Kaninchen und andere Haustiere.

This site is using SEO Baclinks plugin created by InfoMotru.ro and Locco.Ro